Allgemein sport triathlon Uncategorized

Geschenkideen für Triathleten Teil IV: Last-Minute-Blackroll

Nur noch wenige Tage bis Weihnachten und immer noch keine Idee, was ihr verschenken sollt? Mit einer Blackroll könnt ihr definitiv nichts falsch machen. Egal, ob in normaler Größe, als Mini oder als Ball – die Geschenkauswahl ist groß.

Kennt ihr diesen Schmerz, der einerseits weh tut, man andererseits aber merkt wie gut es tut? Mit der Blackroll werdet ihr dieses Gefühl entweder kennen oder kennenlernen. „Faszientraining“, klingt zunächst komisch, hat aber einen ganz einfachen Hintergrund: Muskeln werden durch Gewebe zusammengehalten, den sogenannten Faszien. Diese können verkleben, Haltung und Mobilität beeinflussen oder sogar Schmerzen verursachen.

Kräftigungs-, Mobilisierungs- oder Regenerationsübungen können damit durchgeführt werden, Verklebungen der Faszien lösen und bieten das perfekte Programm für zuhause. Ihr könnt die Übungen beispielsweise während Eurer Lieblingssendung, Sportübertragungen oder den täglichen Nachrichten durchführen. Einfach und zeitsparend, aber trotzdem sehr effektiv.

DSC_0890

Groß oder klein – Rolle oder Ball. „Rumrollen“ sollte bei jedem Athleten auf dem Plan stehen.

Doch nicht nur für Triathleten, auch für alle anderen ist die Blackroll als Geschenk geeignet. Für Berufstätige, die beispielsweise viel sitzen, können die Übungen gegen Rückenschmerzen helfen und langfristig Problemen vorbeugen.

Einige Videos, wie ihr mit der Blackroll am besten trainieren könnt, findet ihr auf dem offiziellen Youtube-Kanal von Blackroll.  Erhältlich sind die Blackroll-Produkte in vielen Fachgeschäften oder auf blackroll.de.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Jürgen
    2. Februar 2016 at 21:57

    Nabend

    Nie gedacht aber möchte meine Blackroll nicht mehr vermissen. 🙂

  • Leave a Reply