Radfahren

Zillertal Bike Challenge: Der Countdown läuft!

Triathlove-Triathlon-Blog-Zillertal-Bike-Challenge-Start-Mountainbike-Rennen-Panorama

Noch einen Monat, dann geht’s rund: ich stehe bei meinem ersten Mountainbike-Rennen am Start. So langsam kommt die Aufregung. Kann ich die Zillertal Bike Challenge wirklich schaffen?

Ja, ich glaube daran. Denn es geht nicht immer um „höher, schneller, weiter“, wie es manchmal über die sozialen Netzwerke vermittelt wird. Manchmal geht es auch ganz einfach um das Erreichen eines persönlichen Ziels. Und ehrlich gesagt: mir ist es ganz egal, wie lange ich unterwegs bin. Ich will einfach nur ankommen. Und daran glaube ich ganz fest.

Das Training über die Wintermonate lief wirklich gut. Trotz teils eisiger Kälte bin ich viel auf meinem Crosser draußen gefahren, habe Kilometer für Kilometer geschrubbt. Das Trainingslager in Italien war außerdem noch einmal gut, denn an sechs Radtagen konnte ich dort rund 450 Kilometer abspulen. Danach musste ich zwar zwangsläufig etwas von meinem eigentlichen Trainingsplan abweichen, doch das soll mich sicherlich nicht hindern. Die Grundlage ist da, jetzt heißt es nur noch Gas geben!

Mittlerweile ist auch mein Leih-Mountainbike von Centurion eingetroffen. Ich darf nämlich mit einer echten Granate bei der Zillertal Bike Challenge an den Start gehen. Nachdem ich in den letzten Wochen beruflich nur wenig zum Rad fahren gekommen bin, schwinge ich mich am Wochenende erstmals auf die Granate und werde im Taunus testen, wie ich auf dickeren Reifen und auf deutlich ruppigerem Gelände zurechtkomme.

Meine größte Herausforderung“ habe ich es genannt, als ich erstmals über die Zillertal Bike Challenge geschrieben habe. Und ja, sie rückt immer näher, meine größte Herausforderung. Aber ich freue mich darauf. Besonders, weil drei meiner Arbeitskolleginnen mit dabei sein werden und mich bei meiner „Mission ankommen“ unterstützen werden. Deswegen sage ich jetzt schon einmal: Vielen Dank dafür, Mädels! Das ist alles andere als selbstverständlich und ist für mich zusätzliche Motivation und Antrieb, weil ich weiß, dass ihr für mich da seid. Das ist wirklich großartig!

Was mir in den letzten Tagen auch immer wieder Motivation gibt und etwas die Angst nimmt, ist das Interview, das ich vor kurzem mit Caro geführt habe. Sie war bereits bei der Zillertal Bike Challenge am Start und weiß: Jeder kann es schaffen, der einigermaßen sportlich ist und an sich glaubt. Die kommenden Wochen werde ich jetzt also noch mit MTB-spezifischem Training verbringen, um in einem Monat bestens vorbereitet an der Startlinie zu stehen. Und dann heißt es: See you at the finishline!

 

Mehr Informationen zur Zillertal Bike Challenge findest Du hier: https://www.zillertal.at/bikechallenge/

Foto: Zillertal Tourismus GmbH

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply