Allgemein Uncategorized

Triathlove: Start eines Projekts mit viel Herzblut

Wer mich kennt, der weiß: halbe Sachen gibt’s bei mir nicht. Schon seit einigen Monaten geisterte immer wieder die Idee in meinem Kopf herum, ein eigenes Projekt, einen Triathlon-Blog, auf die Beine zu stellen. Denn es gibt immer wieder Themen rund um meine Lieblingssportart, die mich im positiven Sinne als Athletin oder Zuschauerin bewegen, aufwühlen oder ja, im negativen Sinne auch manchmal aufregen. 

In den letzten Monaten mangelte es mir an der Zeit, ein solches Projekt umzusetzen. Seitdem ich auf Hawaii bin, wurde die Idee wieder konkreter, der Wunsch nach einem eigenem „Sprachrohr“ größer. Und wann einen Triathlon-Blog starten, wenn nicht bei den Weltmeisterschaften auf Hawaii? Für mich ist es das Größte gerade hier zu sein, die Atmosphäre aufzusaugen und all die Orte zu erkunden, die ich bislang nur aus dem Fernsehen kannte. Ich muss mir nicht die Nacht um die Ohren schlagen mit einem schlechten Internet-Stream, sondern ich kann live dabei sein, wenn meine Vorbilder und Freunde auf der Strecke um ein möglichst gutes Ergebnis kämpfen.

In Zukunft versuche ich Euch nicht nur mit den neuesten News auf dem Laufenden zu halten, sondern möchte auch von eben diesen Themen berichten, die mich bewegen – sowohl im Positiven als auch im Negativen.

Habt ihr Themen, über die ihr schon immer mal mehr erfahren wolltet? Ihr erreicht mich unter: triathloveblog@gmail.com

Bis dahin, frohes Lesen – stay tuned!

Share the Road

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Antje
    14. Oktober 2015 at 12:53

    Ich bin gerade zufällig über dein neues Blog gefallen und werde es gleich mal abonnieren – herzlichen Glückwunsch, ich bin gespannt auf deine nächsten Beiträge! Ich selber schreibe ab und zu auch über meine Triathlon-Erlebnisse – siehe http://www.suesshappyfit.wordpress.com, allerdings sportele ich in einer ganz anderen Liga (Volkstriathlon) und muss dabei vor allem meinen Typ-1-Diabetes im Blick behalten. Liebe Grüße, Antje

  • Reply
    Antje
    14. Oktober 2015 at 12:56

    Hat dies auf Süß, happy und fit mit Diabetes Typ-1 rebloggt und kommentierte:
    Ich habe hier ein schönes neues Triathlon-Blog entdeckt, dem ich viele Leser wünsche! Schaut doch mal rein!

  • Reply
    bvollkorn
    14. Oktober 2015 at 13:13

    Gute Idee. Es gibt viel zu wenige Frauen, die gute Sport-Blogs schreiben. Also viel Erfolg!!

  • Leave a Reply