Allgemein

(Sportliche) Bücher, die ich 2018 lesen möchte

Sportliche_Bücher_Buchempfehlung_Training_Fitness_Triathlon_Triathlove_Blog

Zugegeben: Ich bin eine echte Leseratte. So bekomme ich zu jeder Gelegenheit Bücher geschenkt und komme kaum hinterher. Auch einige zum Thema Sport und Ernährung haben sich angestaut. Welche das sind? Das verrate ich dir gerne.

Neben dem Training, Arbeit und anderen Verpflichtungen ist Lesen für mich ein ganz besonderer Ausgleich im Alltag. Kennt ihr das, wenn man so tief in ein Buch eintaucht, dass man alles um einen herum vergisst? Zwar habe ich seitdem ich nicht mehr mit der Bahn, sondern mit meiner Kollegin oder per Fahrrad zur Arbeit fahre, deutlich weniger Zeit zum Lesen. Dennoch versuche ich mir häufiger die Zeit zu nehmen und in Romanen oder Sachbüchern zu schmökern. Normalerweise wechsle ich dabei zwischen Roman und Krimi, durch den Sport haben es aber immer wieder auch Sportbücher in meine Hände geschafft. Gerade vor dem Schlafen gehen ist das eine gute Möglichkeit, um nach dem Training etwas runterzukommen.

Ob geschenkt oder selbst gekauft – viele (sportliche) Bücher haben sich bei mir angestaunt, die ich in den kommenden Monaten lesen möchte. Egal ob zum Thema Krafttraining, Ernährung oder Triathlon, von Roman bis hin zum Sachbuch. Eine kunterbunte Mischung wartet darauf, gelesen zu werden. Es folgt ein kleiner Überblick, welche Bücher es auf meine „To-Do-Liste“ geschafft haben:

Barfuß auf dem Dixi-Klo von Lars Terörde

Na, wer kennt’s? Vor dem Wettkampf nochmal schnell auf Toilette und keine Flipflops dabei? Tja, das könnte eklig werden. Natürlich dreht sich dieses Buch nicht nur um die unangenehmen Dinge des Triathlon-Wettkampfs… Viel mehr erzählt der Autor, selbst Hobby-Triathlet, mit Selbstironie von seinem Leben als Dreikämpfer. Wahrscheinlich findet sich in den Erzählungen der ein oder andere von uns wieder.

Krafttraining im Radsport von Andreas Wagner & Sebastian Mühlenhoff

„Methoden und Übungen zur Leistungssteigerung und Prävention“ lautet der Untertitel dieses Buches. Geht es dir wie mir und es fehlt ab und zu die Kraft auf dem Rad? Nach diesem Buch hoffe ich, dass es mir nicht mehr so geht – zumindest vom Kopf. Denn ich weiß dann, was ich tun muss. Dort findet ihr übrigens auch spezielle Pläne für Triathleten. Ich werde dieses Sachbuch, sobald ich es gelesen habe, auch hier auf dem Blog genauer vorstellen.

Wovon ich rede, wenn ich vom Laufen rede von Haruki Murakami

Selten gab es ein Buch, dass ich häufiger empfohlen bekommen habe – zumindest im Sport gibt es tatsächlich keines, was dieses überbietet. Ja, über was reden wir eigentlich, wenn wir über das Laufen reden? Ich freue mich darauf, was der Autor als Antwort gibt. Dass bereits das Vorwort als „Leiden ist eine Option“ überschrieben ist, könnte auf eine große Motivation hinweisen. Jedenfalls sind die vielen Empfehlungen, die ich bereits bekommen habe, sicherlich nicht von ungefähr.

Sportliche_Bücher_Buchempfehlung_Training_Fitness_Triathlon_Triathlove_Blog

Zuckerfrei – Die 40 Tage-Challenge von Hannah Frey

„Weniger Zucker“ ist, wenn man es so nennen möchte, tatsächlich einer meiner „Vorsätze“ für das Jahr 2018. Bereits vor einiger Zeit hat mir eine Freundin dieses Buch empfohlen, da sie es damit geschafft hat, ihren Zuckerkonsum zwar nicht vollständig einzustellen, aber immerhin rapide einzudämpfen. Mit „Sugarhacks“ und Rezepten will es Autorin Hannah Frey jedem ermöglichen, den Zucker aus dem Leben zu verbannen. Ihre Website findest Du hier.

Das perfekte Training von Seyit Ali Shobeiri, Martin Werner & Stefania Lou

Das neuste meiner Sportbücher ist von Coach Seyit und ist erst im Dezember 2017 erschienen. Auf über 170 Seiten gibt’s wichtige Tipps zum Training, der richtigen Ernährung und Motivation. Außerdem warten viele Kraftübungen auf die Leser, aber auch Stretching und Faszientraining sind im Buch enthalten. Seine Frau Stefania ist übrigens eine absolute Powerfrau und hat einen super inspirierenden Instagram-Accounts, wie ich finde.

Mit dem Klapprad in die Kälte von Tim Moore

9000 Kilometer auf einem DDR-Klapprad? Tom Moore hat dieses Experiment gewagt und ist den einstigen Eisernen Vorhang abgeradelt. Ob das geklappt hat? Ja, tatsächlich! Von dieser drei monatigen Expedition berichtet er in seinem Buch.

Abenteuer Motivation von Norman Bücher

„Impulse eines Extremläufers“ heißt es im Untertitel und damit ist das Buch von Norman Bücher ebenfalls aus der Kategorie „Extremsport“. Um diese Herausforderungen zu meistern greift er auf Mentalstrategien zurück und verrät auf knapp 200 Seiten sein Erfolgsgeheimnis.

Siegen kann jeder von Michael Gross

Der Schwimm-Olympiasieger ist der Meinung: Nicht nur der Erste eines jeweiligen Rennen kann siegen und es hängt auch nicht immer von der Größe eines Pokals ab, wie groß der Erfolg ist. Das Buch wird beschrieben als „Impulsgeber“ – ich bin gespannt, ob ich diese Impulse für mich verwenden kann.

Das Unvorstellbare Wagen von Wolfgang Kulow

Ob Laufen, Schwimmen oder im Triathlon – er hat bei unzähligen Extremsportevents teilgenommen. Auf über 200 Seiten berichtet Kulow von seinem Leben als Extremsportler, seine Motivation, sein Training und mentale Grenzen. Ein sicherlich spannender Einblick!

Du hast eines der Bücher schon gelesen? Was ist deine Meinung dazu? Oder hast Du eine Buchempfehlung für mich? Schreib’ es mir in die Kommentare, ich bin gespannt darauf!

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply