triathlon Uncategorized

Nackte Haut für den guten Zweck: Underpantsrun 2015

„Was ist denn hier los? Warum laufen die alle in Unterhosen rum?“, sprach uns ein sichtlich irritiertes deutsches Pärchen an. Kein Wunder, als Außenstehender könnte man meinen, der Underpantsrun sei ein Haufen Irrer. Doch es geht nicht nur um viel nackte Haut, sondern auch um den guten Zweck.

Mittlerweile geht die Tradition des UPR bereits in das 18. Jahr und findet immer am Donnerstag vor dem Ironman Hawaii statt. Dann laufen mehrere tausend Menschen durch Kona. Das Startgeld beträgt zwanzig Dollar, dafür bekommt man entweder ein T-Shirt, eine Unterhose oder Socken. Doch wer meint, das sei nur ein weiteres Mittel des kommerziell betriebenen Ironman um noch mehr Geld in die Kassen zu spülen, der irrt. Der Erlös geht in lokale Charity-Projekte. So konnten bis einschließlich 2014 bereits rund 240.000 US-Dollar gesammelt werden. Eine Sache, die sich nicht nur zu unterstützen lohnt, auch das dabei sein hat riesig Spaß gemacht.

Hier die besten Bilder zur ‚Freak-Show‘:

Mehr Infos zum Underpantsrun gibt es hier: http://www.underpantsrun.org

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply